News

28.05.2021

Kuchem GmbH setzt zwei neue eMULTI Kanalroboter ein

Mehr Flexibilität auf der Baustelle - Roboteranlage und Begleiter im MB519 Sprinter eingebaut
» mehr erfahren

Termine

07.06.2021

Virtuelle RO-KA-TECH

ab 15. März 2021 - online
» mehr erfahren
23.09.2021

iPEK - Tag der offenen Tür

23. September 2021 in Leipzig
» mehr erfahren

Der eCutter – das Power-Tool für die Kanalsanierung

Die Zukunft ist elektrisch – auch im Bereich der Kanalrobotik. Die Reduzierung von CO2- und Lärm-Emissionen nehmen einen immer größeren Stellenwert im täglichen Arbeiten von Kanalsanierungsunternehmen ein. Mit dem elektrischen Fräsroboter eCutter von Pipetronics können Arbeiten bei Bedarf lokal emissionsfrei durchgeführt werden, ohne dabei auf Leistung verzichten zu müssen. Auch Arbeiten in den frühen Morgenstunden oder am späten Abend sind dank des besonders leisen Betriebes möglich.

Der eCutter wird in den Varianten EF 150 für kleine und EF 250 für große Kanäle gefertigt und ist so für alle Fräsarbeiten in Hauptkanälen von DN 150 bis 800 gerüstet. Ausgestattet mit modernster CAN-Bus Technologie und intelligenten Sensoren, die Operateure bei der Arbeit unterstützen und rechtzeitig vor Ausfall durch Verschleiß warnen, zählt der eCutter zu einer zukunftssicheren Technologie.

Das Power-Tool eignet sich optimal als Stand-alone-Lösung, durch die einheitliche Systemarchitektur kann das Robotersystem auf Wunsch unkompliziert um weitere Roboter für die Kanalsanierung (PI.TRON Spachtel- und Verpresssystem) sowie verschiedenen Multifunktionsanwendungen (HatSet, HydroJet Kit, WaterStop) erweitert werden.


 

Erleben Sie den eCutter live in Action!

Besuchen Sie uns auf den kommenden Fachmessen und Ausstellungen oder buchen Sie einfach und bequem eine Live-Demo bei Ihnen vor Ort.


 

 

 

Video: Elektrischer Fräsroboter Pipetronics eCutter

Anwendungsbereiche

Mit dem eCutter sind Fräsarbeiten u.a. an Kanten, hartnäckigen Ablagerungen, Wurzeleinwüchsen, Muffenversätzen, Ausbrüchen im Kanal, Rissen, schadhaften Muffen, einragenden Stutzen oder Stahlteilen sowie zum Öffnen von verlegten Schlauchlinern möglich. Daneben können komplett verschlossene Kanäle frontal freigefräst und Stahlanker, Armierungsstähle oder sonstige Hindernisse entfernt werden. Das Einsatzgebiet des eCutters erstreckt sich in Hauptkanälen DN 150 bis DN 400 (EF 150) und DN 250 bis DN 800 (EF 250). Ein ausgewähltes Sortiment an hochwertigen Fräswerkzeugen zum optimalen Fräsen runden das Angebot ab.

Elektrisches System

Der eCutter verfügt über einen bürstenlosen, temperaturüberwachten 48-Volt Fräsmotor, der über keine Kabelüberwachung bedarf und Operateure sicher vor Verletzungen mit Strom schützt. Der leistungsstarke Fräsmotor kann stufenlos reguliert werden und ermöglicht ein hochpräzises und feinfühliges Arbeiten. Im Akku-Betrieb sind Fräsarbeiten bis zu 12h im Dauereinsatz möglich, aber auch der Antrieb über einen Generator, Zusatzlichtmaschine oder Fremdeinspeisung sind möglich.

Leise im Betrieb

Dank des besonders leisen elektrischen Betriebs sind mit dem eCutter Arbeiten in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden möglich, ohne Anwohner durch die Kanalarbeiten zu stören.

Jeder Aufgabe gewachsen

Der Standard-Hub des Fräskopfes liegt bei 88 mm (EF 150) bzw. 160 mm (EF 250) und kann bei Bedarf mit gelagerten Frässchaftverlängerungen erweitert werden. Die 630° Rotation des Fräskopfes erreicht auch schwer zugängliche Stellen zuverlässig. Einfach montierbare Fahrwerkerweiterungen ermöglichen es zudem, die Roboter auf jede erforderliche Arbeitshöhe einzurichten.

4. Achse erhöht Flexibilität

Die stufenlos bis 90° schwenkbare 4. Achse kann unmittelbar auf frontales Fräsen umgestellt werden und erspart dadurch langwierige Umrüstarbeiten auf der Baustelle. Auch tiefere Fräsarbeiten in den Seitenkanal sind damit möglich.

Elektrische Eiprofilkanalfahrwerke

Beide eCutter Varianten (EF 150 und EF 250) können mit elektrisch ausfahrbaren Eiprofilkanalfahrwerken ausgerüstet werden, um Fräsarbeiten ohne manuelles Umbauen in jeder Position durchzuführen.

Durchdacht bis ins Detail

Die Versorgung des eCutters erfolgt durch ein 100 m Kombikabel mit Strom, Druckluft und Wasser. Für ein einfaches und sicheres Einführen in den Schacht, kann der Versorgungsstecker bis zu 90° hochgeklappt werden.
Eine freie Sicht im Kanal während den Fräsarbeiten ermöglicht eine Kamera mit integrierter Wasserspülung und Scheibenwischer. Die Wasserspülung durch das Fräswerkzeug sorgt zudem für eine saubere Arbeitsstelle und kühlt für längere Fräsarbeiten das Fräswerkzeug.

Intelligente Assistenzsysteme mit modernster CAN-Bus Technologie

Die Steuerung des eCutters ist mit modernster CAN-Bus Technologie ausgestattet, die Roboter selbst mit zahlreichen Sensoren. Diese erleichtern den Operateuren auf der Baustelle die Arbeit und stellen die Zuverlässigkeit des Systems sicher.

Sensoren zur Lageermittlung informieren präzise über die genaue Position des Roboters im Kanal für exaktes Arbeiten.

Feuchtigkeits-Sensoren im Roboter zeigen frühzeitig an, ob durch Verschleiß Undichtigkeiten am System vorhanden sind und vermeiden damit größere Schäden oder Stillstandzeiten.

Remote-Verbindung ermöglicht die Fernwartung sowie eine schnelle Störungsermittlung und Behebung durch unser Service-Team.

Weitere Assistenzsysteme, wie der patentgeschützte Pathfinder zur millimetergenauen Bestimmung der Position des Roboters im Kanal sowie zum selbständigen Wiederfinden und Öffnen von Zuläufen, sind bei Pipetronics bereits in der Erprobungsphase.

Durchdachtes Fahrzeugkonzept mit großer Flexibilität

Maßgeschneidert auf die Anforderungen unserer Kunden ist der eCutter in verschiedenen Varianten erhältlich:

Die Kompakte: eingebaut in einem stabilen Edelstahlrahmen, der in allen gängigen Transportern und sogar auf Pick-Ups unabhängig untergebracht werden kann.

Die Wendige: startbereit in einem 3,5t Transporter (z.B. Mercedes Sprinter), mit welchem selbst entlegenste Baustellen erreicht werden.

Die Vielseitige: montiert in einem 5t Transporter (z.B. Mercedes Sprinter), ist genügend Platz für das Pipetronics eMulti-System mit dem PI.TRON Spachtel- und Verpresssystem sowie weiteren Multifunktionsanwendungen.

Die XXL: einsatzbereit in einem 7,5t LKW, bietet sie maximalen Platz für das eMulti Komplettsystem sowie für Zubehör und Equipment.

Technische Daten

DNDN 150 – 300 (400)
Gewicht ca. 35 kg (ohne Fräswerkzeug)
MaßeLänge 795 mm (ohne Kamera)
Verfahrweg des Fräskopfsbis zu 88 mm
Rotation630 Grad
Geschwindigkeit 0 – 10 m/min
Andruckrolle für Kanäle bis DN 400
Spannung48 V
Leistungca. 2,0 KW
Max. Drehzahl5.000 U/min
Optional* Erweiterung bis DN 400
DNDN 250 – 600 (800)
Gewicht ca. 80 kg (ohne Fräswerkzeug)
MaßeLänge 970 mm (ohne Kamera)
Verfahrweg des Fräskopfsbis zu 160 mm
Rotation 630 Grad
Geschwindigkeit 0 – 12 m/min
Andruckrolle für Kanäle bis DN 800
Spannung48 V
Leistungca. 2,5 KW
Max. Drehzahl5.000 U/min
Optional* Erweiterung bis DN 800 

 

 

 

Fotos

Klicken Sie zum Vergrößern auf das jeweilige Bild.

eCutter EF150
eCutter EF250
eCutter EF150
eCutter EF250
eCutter EF250
eCutter 15/40 im Aufbau DN 150
eCutter 15/40 im Aufbau DN 300
eCutter 15/40 im Aufbau DN 400
eCutter - Wasserspülung
eCutter, Sprinterausbau, Kommandoraum
eCutter, Sprinterausbau mit eMulti-Anlage
eCutter, Sprinterausbau mit eMulti-Anlage


Fräswerkzeuge

Fräswerkzeuge für Kanalsanierungsroboter
Fräswerkzeuge für Kanalsanierungsroboter
Fräswerkzeuge für Kanalsanierungsroboter
Fräswerkzeuge für Kanalsanierungsroboter
Fräswerkzeuge für Kanalsanierungsroboter
Fräswerkzeuge für Kanalsanierungsroboter

Kontakt

Was können wir für Sie tun? Kontaktieren Sie uns, um mehr über unseren elektrisch betriebenen Fräsroboter eCUTTER zu erfahren. Wir stehen Ihnen hierzu telefonisch unter +49 (0) 7244 94 993 - 0 oder per E-Mail an info(at)pipetronics.com gerne zur Verfügung. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!